IBKS - Ihr Sachverständigenbüro für Schäden an Gebäuden sowie Baupreisermittlung und Abrechnung

Blower-Door-Test

Überprüfung der Luftdichtheit der Gebäudehülle

Verzeichnis
Luftdichtheit = Wärmeschutz
Luftdichtheit = Feuchteschutz
Luftdichtheit = Schallschutz
Was kostet ein Blower Door Test?

Was ist ein Blower Door Test?

Bei einem Blower Door Test bzw. verschiedenen Blower Door Messungen wird eine konstante Windlast auf ein Gebäude, wie zum Beispiel einem Alt- oder Neubau, simuliert, um die Luftdichtheit zu messen. Um diese konstante Windlast zu simulieren wird ein Gebläse in eine Gebäudeöffnung montiert. Mit Hilfe dieser Lüftungsanlagen ist es somit möglich Leckagen in der Hülle des Gebäudes aufzuspüren und anschließend Maßnahmen zur Behebung einzuleiten. Insbesondere können Leckagen einen Einfluss auf den Wärmeschutz, den Feuchteschutz und den Schallschutz haben. Im Gegensatz zum weit verbreitetem Irrglauben, dass ein Gebäude "atmen" muss, erfolgt bei einer mangelhaften Bauausführung bei Neu- und Altbauten, der Luftaustausch unkontrolliert. Durch die Behebung der entsprechenden Mängel, die durch einen Blower-Door-Test aufgedeckt werden, können der Wärme-, Schall- und Feuchteschutz am Haus bzw. dem Gebäude optimiert und somit unter anderem wertvolle Energie eingespart werden. Zum Leckagenspektrum zählen unter anderem Undichtheiten an Anschlüssen oder an Verbindungen/Stößen von Bauteilen. Eine Behebung der entspechenden Mängel ziehen oftmals zeit- und kostenintensive Nachbesserung mit sich. Mit einer Blower Door Messung, die circa drei bis vier Stunden dauert, können also in der Kombination mit der Qualitätssicherung entsprechend den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV), wesentliche Schäden vermieden bzw. aufgedeckt werden und Bauschäden vermieden werden und somit kostenintensive Nachbesserung vermieden werden.

Aufbau des Prüfverfahrens

In einer Gebäudeöffnung, wie eine Tür- oder Fensteröffnung, wird wie bereits oben erwähnt, ein drehzahlgesteuerter Ventilator eingespannt und Luft in das Gebäude gedrückt oder gezielt herausgezogen. Das verstellbare Gestell beziehungsweise der Rahmen des Ventilators besteht aus Metall kann flexibel an die Öffnungen angepasst werden. Für die luftdichte Anpassung an den Türrahmen oder Fensterrahmen sind Gummidichtungen an den Gestellkanten montiert. Mit einer Infrarotbildkamera kann während der Prüfung unter anderem Überprüft werden, ob entsprechende Leckagen in der Gebäudehülle vorhanden sind. Airflow Messung
Airflow Messung

Wie wird ein Blower Door Test durchgeführt?

Die Blower-Door Prüfung bzw. Messung lässt sich grundsätzlich in drei einzelne Phasen gliedern:
  • Zu Beginn der Blower-Door Messung wird zunächst ein konstanter Unterdruck von etwa 50 Pa aufgebaut und über einen definierten Zeitraum aufrecht erhalten. In dieser Phase wird die Gebäudehüllefläche, zum Beispiel mittels Infrarotkamera, nach Leckagen untersucht. Eine Definition eines entsprechenden Infrarot-Thermometers finden Sie auch in unserer Rubrik: Ausstattung. Der sogenannte n50-Wert (Einheit: 1/h) gibt an, wie oft das Innenraumvolumen pro Stunde umgesetzt wird.
Nachdem der erste Prüfungsschritt vollzogen wurde, kann der entsprechende zweite Prüfungsschritt begonnen werden:
  • Im zweiten Prüfungsschritt wird gezielt, im Gegensatz zum ersten Prüfungsschritt, ein Unterdruck aufgebaut. Schrittweise wird der Unterdruck bis auf einen Druck von 60 bis 100 Pa aufgebaut. Dabei werden Intervalle von circa 5 bis 10 Pa-Schritten gewählt. In jedem entsprechenden Schritt wird der Luftvolumenstrom (siehe dazu auch Beispiel 1) gemessen und computergestützt protokolliert.
Nach der Ausführung des zweiten Prüfungsschrittes, wird der erste Prüfungsschritt wiederholt.
  • Im letzten Prüfungsschritt wird wieder ein Überdruck erzeugt. Dabei wird in einzelnen Prüfintervallen, analog zur zweiten Prüfungsphase, vorgegangen und protokolliert.

Luftdichtheit = Wärmeschutz

Je nach Standort des Gebäudes wirken unterschiedliche Kräfte auf das Gebäude bzw. auf die Luftdichtheitsschicht. Sowohl Wind wie auch Temperaturdifferenzen (zwischen Innentemperatur und Außentemperatur) erzeugen eine Druckdifferenz die auf das Gebäude wirkt. Das führt je nach Temperaturdifferenz und Dauer der Druckbelastung zu unnötigen Wärmeverlusten. Die Wohnbehaglichkeit kann durch die strömende Luft beeinträchtigt werden.

Infrarotbild Blower Door Hausansicht
Infrarotbild Messung - Hausansicht

Beispiel: Der Druckunterschied (Druckdifferenz) von außen – innen beträgt 6 Pascal. Das entspricht in etwa dem Staudruck der bei einer Windgeschwindigkeit von 1,8-3,3 m/s (Windstärke 2) entsteht. Die Eingangstür eines Hauses weist an der Türschwelle einen Spalt von ca. 7mm auf. Bei einer Türbreite von 1,00m und einer Türblattdicke von 70mm kann ein Volumenstrom von 45-90 m³ Luft pro Stunde strömen. Luft die wieder erwärmt werden muß! Leckagen sind nicht immer so offensichtlich wie ein Türspalt. Mit Hilfe einer Überprüfung der Luftdichtheit der Gebäudehülle mittels Blower Door werden versteckte Leckagen detektiert und können dann behoben werden.

Luftdichtheit = Feuchteschutz

Der Transport von Luftfeuchte (konvektiver Feuchtetransport) durch die Konstruktion des Gebäudes steht in einem engen Zusammenhang mit dem Lufttransport (Lüftungswärmeverluste). An den Stellen, an denen warme Luft durch eine Leckage strömt, kommt es unter bestimmten Randbedingungen zur Kondensatbildung im Bauteil und somit zur Durchfeuchtung. Die Folge sind oft Bauteilschädigungen und/oder die Bildung von Schimmelpilz.

Luftdichtheit = Schallschutz

Leckagen verschlechtern den Schallschutz. Denn überall dort, wo Luft durchströmen kann, breitet sich auch der (Luft-)Schall ungehindert aus. Das ist insbesondere bei Mehrfamilienhäusern problematisch, in den die einzelnen Wohnungen nicht ausreichend luftdicht voneinander abgetrennt sind.

Wann wird eine Blower Door Prüfung durchgeführt?

Während der Bauphase als Qualitätssicherung.

Eine Überprüfung der Luftdichtheit während der Bauphase dient als Qualitätssicherung. Der Blower Door Test sollte nach Fertigstellung der luftdichten Hülle, also nach dem Aufbringen des Innenputzes oder im Dachgeschoss nach Einbau der Dampfbremse (vor dem Bekleiden mit Gipsplatten) erfolgen. Hier entdeckte Leckagen können noch mit verhältnismäßig geringem Aufwand behoben werden.

Nach der Bezugsfertigkeit

Eine Überprüfung der Luftdichtheit nach der Bezugsfertigstellung, also kurz vor Nutzung des Gebäudes wird durchgeführt um die Qualität der luftdichten Hülle des Gebäudes zu zertifizieren (Nachweis nach DIN EN 13829). Diese Messung dient ebenso der Qualitätssicherung, entdeckte Leckagen sind aber im komplett ausgebauten Zustand oft schwieriger zu beheben.
Blower Door Gerät Haustür
Installierter Blower Door Ventilator

Überprüfung bestehender Gebäude

Im Rahmen der Gebäudediagnostik werden mit dem Blower Door Test Schwachstellen und Mängel in der luftdichten Hülle detektiert. Auf Grundlage der entdeckten Leckagen wird dann ein Sanierungskonzept erarbeitet.

Was kostet ein Blower Door Test?

Die Kosten für einen Blower Door Test betragen bei einem Einfamilienhaus zwischen 450,- € und 590,- € (zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer), je nach Umfang der Leistung.

Blower Door Infrarot Aufnahme Gebäudekante
Infrarotbild einer Gebäudekante

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema Luftdichtheit erhalten Sie beim Fachverband für Luftdichtheit im Bauwesen.

www.flib.de

oder auf Wikipedia

Differenzdruck-Messverfahren