IBKS - Ihr Sachverständigenbüro für Schäden an Gebäuden sowie Baupreisermittlung und Abrechnung

Schimmelpilz

Schimmelpilze sind in unserer Umwelt ubiquitär (allgegenwärtig) und stellen in der freien Natur für den Menschen in der Regel kein Problem dar.

Tritt der Schimmel allerdings in Wohnräumen auf, kann es zu gesundheitlichen Gefährdungen der Bewohner kommen. Feuchtigkeit ist die Hauptursache von Schimmelpilzbefall in Gebäuden (Schimmelschaden = Feuchteschaden). Die Ursache des Feuchteschadens ist entweder in einem baulichen Mangel oder in einem nicht angepassten Heiz- und Lüftungsverhalten zu sehen.

Der Bausachverständige hilft, die genaue Ursache herauszufinden und zu beseitigen.

Ein deutliches Merkmal für einen Schimmelpilzbefall ist das Auftreten von dunklen Flecken und/oder muffiger (erdiger) Geruch. Liegt ein sichtbarer Schimmelpilzbefall vor, kann dieser anhand der nachfolgenden Tabelle grob klassifiziert werden.

Kategorie Merkmal Grobe Beurteilung des Schadens
1-2 Oberflächlicher Schimmelbewuchs mit folgender Ausdehnung: bis 0.5 m² bei vereinzeltem Bewuchs bis 100 cm² bei dichtem Bewuchs Eine Vorgeschichte von Wasserschäden oder weitere Anzeichen/Hinweise, die auf ein Problem hindeuten könnten, sind nicht vorhanden Geringer bis mittlerer Schaden Es sind Maßnahmen zur Verbesserung der Situation zu ergreifen.
3 Vereinzelter Schimmelbefall oder Stockflecken auf einer Fläche von über 0.5 m² oder: dichter flächiger Schimmelbewuchs auf einer Fläche von über 100 cm² oder: deutlicher Schimmelgeruch ohne sichtbaren Schimmelbewuchs Vereinzelter Schimmelbefall oder Stockflecken auf einer Fläche von über 0.5 m² oder: dichter flächiger Schimmelbewuchs auf einer Fläche von über 100 cm² oder: deutlicher Schimmelgeruch ohne sichtbaren Schimmelbewuchs
4 Vereinzelter Schimmelbefall oder Stockflecken auf einer Fläche von über 10 m² oder: dichter flächiger Schimmelbewuchs auf einer Fläche von über 2 m² Extremer Schaden Es muss von einer akuten Gefährdung ausgegangen werden, der Raum darf nicht mehr genutzt werden